Forderungsmanagement & alternative Finanzierung

Logo atevis

Factoring

Factoring unterliegt der Aufsicht der BaFin und es gibt mehr als 190 Gesellschaften, die alleine in Deutschland Ihre Factoringprodukte anbieten. Viele Unternehmen achten inzwischen darauf, dass sie nur mit solchen Factoringgesellschaften arbeiten wollen, die nicht aus dem Umfeld ihrer Bank oder Sparkasse kommen.

Ausführliche Informationen zum Thema Factoring finden Sie unserer atevis-Webeite

Hier haben Sie einen Überblick, der in Deutschland tätigen Gesellschaften die Forderungen unter auf Aufsicht der BaFin ankaufen: 

Atevis bringt A und B zusammen . . . wir kennen den Markt!

Factoring – in welcher Unternehmenssituastion geeignet:

  1. Wachstum. Bei steigenden Umsätzen wächst die Finanzierung durch Factoring automatisch mit. Somit ist das Unternehmen in der Lage, seine Lieferanten zeitnah zu bezahlen (idealerweise unter Skontoausnutzung), da er nicht vom Zahlungseingang seiner Kunden abhängig ist, sondern seine Forderungen vom Factor vorfinanziert bekommt.

  2. Neugründungen. Für Neugründungen gilt gleiches wie für Wachstum; hier handelt es sich um nichts anderes als um Wachstum von der Basis.

  3. Turnaround. Es lässt sich nicht vermeiden, dass Unternehmen, sei es durch interne oder externe Einflüsse, in die Krise kommen. Diese Krisen erfordern Anpassungsprozesse, nicht selten einhergehend mit Kostensenkungen. Im Abwärtstrend ist Factoring als Finanzierung nicht geeignet, da die Finanzierung bei Umsatzrückgang gleichermaßen zurückgeht. Greifen allerdings die Maßnahmen und die Talsohle ist erreicht, bietet sich Factoring in dieser speziellen Wachstumsphase als ideales Instrument an.

  4. Unternehmensübergänge. Aktuell und auch in den kommenden Jahren stellt sich vielen Unternehmern die Frage nach einer Unternehmensnachfolge, um ihr Lebenswerk zu erhalten und in guten Händen zu sehen. Fachlich und persönlich geeignete Nachfolger zu finden ist zwar schwierig. Allerdings sind diese häufig im eigenen Unternehmen zu finden oder aber auch bei strategischen Interessenten und anderen Unternehmen, die durch Zukauf wachsen möchten. Wenn die Eigenmittel nicht ausreichen um einen Unternehmenskauf zum Beispiel durch ein MBO zu finanzieren, kann Factoring eine geeignete Alternative sein. Notwendige Voraussetzung ist, dass die bestehende Finanzierungsstruktur des Unternehmens stabil und für die operativen Belange ausreichend ist. Gleiches gilt auch bei Finanzinvestoren, die eine Investition mit möglichst geringen Eigenmitteln finanzieren wollen.
  • Grundsätzlich möglich
  • Einblick in die Vertragsunterlagen
  • Der Ankauf ist auf zwei Abschlagsrechnungen pro Projekt begrenzt
  • Es wird i.d.Regel eine Sicherheitseinlage aufgebaut. Sie dient dazu, etwaige Rückforderungen zu begleichen, die sich nicht mit laufen Ankäufen verrechnen lassen. 

Rechnungen mit Sicherheitseinbehalt: 

  • Ankauf möglich 
    entweder abzüglich des Sicherheitseinbehalts oder auch in Höhe der Gesamtsumme, wenn dem Factor entsprechende Bankbürgschaft vorliegt. 

Hierbei kauft ein Factor die laufenden revolvierenden Forderungen eines Lieferanten gegenüber seinen Kunden au und bevorschusst diese mit einer Quote von 80% bis 100%. 

Bei Übernahme des Ausfallrisikos (Delkredere) spricht man von echtem Factoring ansonsten handelt es sich um unechtes Factoring.

  • Unternehmer behält seine Souveränität und kann somit sein Geschäft nach seinen Vorstellungenführen, was für das Unternehmen wegen seinen spezifischen Kompetenzen auch meistens das Beste ist.
  • Die Transaktionskosten und der Aufwand, Factoring zu installieren, sind überschaubar und in der Regel geringer als bei anderen Finanzierungen.
  • Die laufenden Kosten sind vergleichbar mit den Aufwendungen, die man für die Betriebsmittelfinanzierung, die Forderungsabsicherung und ein professionelles Forderungsmanagement aufwenden muss; nur mit dem Vorteil, dass man dies beim Factoring aus einer Hand bekommt.
  • Zusätzliche dingliche Sicherheiten sind nicht erforderlich. Lediglich die Forderungen müssen abgetreten werden. Durch den Verkauf von Forderungen erhält das Unternehmen ein Vielfaches dessen, was eine Bank im Rahmen einer Globalzession geben würde.
  • Factoring steht dem Unternehmen langfristig zur Verfügung und gibt Planungssicherheit.

Sie wollen im Vorfeld die Kosten für Factoring unverbindlich und anonym mit den Daten ihres Unternehmens einmal kurz durchrechnen, dann sie auf Factoringrecher der atevis Aktiengesellschaft genau richtig.

Factoring im Überblick

die Factoring Vorteile sind . .  .

  • größeren finanziellen Spielräumen durch mehr Liquidität
  • Planungssicherheit im Hinblick auf verfügbares Kapital und Erlösentwicklung
  • verbesserter Bilanzstruktur
  • der Möglichkeit, höhere Skonti und Rabatte zu nutzen
  • der Entlastung der Buchhaltung durch die Übernahme des Debitorenmanagements
  • verbessertem Zahlungsverhalten der Debitoren
  • einer professionellen Risikobewertung Ihrer Kunden
  • einer Minimierung des Debitorenrisikos

Mangelnde Liquidität führt über kurz oder lang zum finanziellen Aus.

Der Factor kauft gewerbliche Forderungen nach vorheriger Prüfung an und hilft dem Unternehmen dadurch zu sofort verfügbarem Kapital. In der Regel überweisen die Factoringgesellschaften den vereinbarten Anteil für die angekauften Forderungen innerhalb weniger Tage.

Ein Unternehmer muss handeln können. Eine hohe Kapitalbindung blockiert seine strategischen Gestaltungsmöglichkeiten. Mit Factoring verschaff sich das Unternehmen die notwendigen Spielräume für Umsatzwachstum, ohne bestehende Finanzierungsrahmen auf der Bank zu blockieren.

So kann eine Firma aufgrund schneller oder sofortiger Zahlung Kosten senken, da sie Skonto, Rabatte oder günstigere Einkaufskonditionen erhält. Umgekehrt kann sie nun ihrerseits Lieferanten und guten Stammkunden durch längere Zahlungsziele entgegenkommen.

Ein weiterer Vorteil von Factoring ist die Entlastung der Unternehmensbilanz und die Erhöhung der Eigenkapitalquote. Der Grund: Die Forderungen wurden an den Factor abgetreten und tauchen somit nicht mehr als Außenstände in der Bilanz auf. Gleichzeitig ist dem Unternehmen frisches Kapital zugeflossen, mit dem es z.B. Bankverbindlichkeiten ausgleichen konnte. Unternehmen mit einer höheren Eigenkapitaldecke haben eine bessere Position den Banken gegenüber und erhalten daher eher Betriebs-mittel, die das Unternehmen für Investitionen und Expansion nutzen kann.

Außenstände schränken nicht nur das unternehmerische Handeln ein, sie stellen ein permanentes und unkalkulierbares finanzielles Risiko dar. Mit der Folge, dass der Lieferant auf seinen Forderungen sitzen bleibt. Beim sog. echten Factoring ist der Factoring-Kunde einhundertprozentig gegen die Nichtzahlung geschützt, da der Factor mit den Forderungen das vollständige Ausfallrisiko übernehmen.

Factoring-Nachteil ist sicherlich der, dass Factoring nicht zum Nullttarif von den Factoringanbietern angeboten wird.

Hier geht es zu unserem Factoringrechner. Dort können Sie sich mit den Zahlen ihres Unternehmens eine erste Einschätzung hinsichtlich der Kosten

Factoringverfahren

Im Folgenden werden die Unterschiede zwischen stillem Factoring und offenem Factoring erläutert.

Stilles Factoring und offenes Factoring unterscheiden sich in der Art der Forderungsabtretung.

Stilles Factoring steht dafür, dass die Forderungsabtretung nicht nach außen gegenüber den Schuldnern hin bekannt gemacht wird, wohingegen in der Variante „offenes Factoring“ gegenüber allen Kunden der Forderungsverkauf erklärt wird.

Stilles Factoring

Da der Schuldner bei stillem Factoring nicht über den Forderungsverkauf informiert wird, ist auf der Rechnung auch nicht ersichtlich, dass ein Verkauf der Forderung stattgefunden hat.
Offenes Factoring

Offenes Factoring bedeutet, dass der Debitor über die Abtretung der Forderung in Kenntnis gesetzt wird. Zunächst müssen alle Kunden über den Forderungsverkauf informiert werden. Auf der Rechnung befindet sich nun nicht mehr die eigene Kontonummer, sondern die der Factoringgesellschaft. 

Handwerker Factoring | VOB Factoring 

Für wen ist Handwerker Factoring | VOB Factoring geeignet:

  • Handwerksbetriebe (Baunebengewerbe) mit einem Jahresumsatz von 100.000 € bis 2.500.000 €.
  • Factoring für private, gewerbliche und öffentliche Auftraggeber (keine Bauträger!)

Zielgruppe:

  • Dachdeckereien, Metallbau, Sanitär und ähnliche Baunehengewerbe

Nicht für Bauhauptgewerbe, Bauträger möglich / - als Auftraggeber nach Absprache

Wichtige Eckdaten:

  • Mindestumsatz p.a. 100.000 €
  • Private Debitoren möglich
  • Höchstumsatz p.a. bei Antragstellung 2.500.000 €
  • Index Creditreform besser als 285
  • Gute bis mittlere Bonität ist Voraussetzung, keine bestehenden Negativmerkmale
  • Positives Betriebsergebnis
  • Auszahlung bis 100% bei 30 Tagen Zahlungsziel (abzügl. VOB  Depotzahlung) möglich
  • 60 Tage Zahlungsziel möglich - nur auf Anfrage
  • Von den ersten Auszahlungen wird ein Sonderdepot angespart

Wenn Sie die Gebühren für Factoring im Vorfeld für Ihr Unternehmen kalkulieren wollen, dann gehen Sie bitte zu unserem Factoringrechner - www.factoringrechner.de 
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite - www.factoring-marktplatz.de 


Atevis Angebote | Atevis Lösungen

Sie haben Interesse an einem Angebot:

Hier der  zu den Atevis Analysebögen im -Format.

Weitere atevis-Webseiten mit interessanten bankenunabhängigen Lösungen:


Sie haben Fragen - wir Antworten

atevis Aktiengesellschaft

63755 Alzenau
Carl-Zeiss-Straße 2

Fon +49 (0) 6023 - 947766 - 0



Fax +49 (0) 6023 - 947766 - 9
eMail-Kontakt | Formular

Internet: www.atevis.com | www.factoring-Marktplatz.de | www.inkasso-direkt.de
Sie können mit uns auch per  in Verbindung treten.

 Deutschland | Österreich | Schweiz



So erreichen Sie uns:

Fon: +49 (0) 6023 | 947766 - 0

eMail-Kontakt/Call-Back 

   - Adressen


Werbung


Newsletter



ATEVIS-DIENSTE

Forderungsverkauf


Anzeige

Österreich | Factoring
Cash ab 50.000 EUR Jahresumsatz

Sie haben Interesse, bitte Kontaktaufnahme.

Anfechtungsversicherung



Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

Cyberversicherung
GDV - Mehr Schutz gegen Hacker - Cyber-Versicherung 

Sie haben Interesse bitte hier klicken.

Österreich
Garantieversicherung


Sie haben Interesse, bitte 
hier klicken.

Einkaufsfinanzierungab 50 Tsd. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Avalbedarf bis 2 Mio. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Kreditversicherung online

Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

B2B - B2C - Zahungsgarantie - Shop-Lösungen

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Kreditversicherung öffentliche-rechtliche 
Auftraggeber jetzt möglich 

Sie haben Interesse, bitte sprechen Sie uns an.


News

Die Unternehmen haben das gemeinsame Ziel, Informationen und Technolo­gien weiterzuentwickeln

Weiterlesen

Ausfallrisiken hoch, weitere Insolvenzen werden folgen – trotz stabilem Konsum

Durchschnittliche Bonität der Branche sinkt – aber es gibt auch...

Weiterlesen

Öffentliche Fördermaßnahmen prägen Automobilmarkt: Spanien nach Ende der Abwrackprämie vor Rückschlag 2017

 

Weiterlesen

Hohe Verluste und Risiken sowie steigende Insolvenzen prägen weltweite Schifffahrtsbranche

Angebot und Nachfrage klaffen auseinander – das geht bei...

Weiterlesen

Die Finanzierungsbedingungen der Unternehmen in Deutschland hellen sich auf.

Weiterlesen

Im März 2016 hat das Financial Services Board der Akquisition von 100 Prozent

Weiterlesen

ATEVIS Lösungen